100 Jahre A. W. Wolf

Unsere 100-jährige Tradition im Bau von Jagdwaffen und die meisterlichen Fertigkeiten unserer Mitarbeiter versetzten uns in die Lage, alle individuellen Wünsche unserer Kunden zu erfüllen. Alle unsere Waffen sind Unikate, ja Kunstwerke in Stahl und Holz.
Die Wirkung von Wolf-Jagdwaffen beruht auf dem gekonnten Zusammenspiel von sicherer Funktionalität, der Schönheit von Gravur und Schaftverschneidung sowie der hohen Anmutung des Naturproduktes Nußbaumholz.

Unsere Cronik

  • 1908: Firmengründung durch Albert Wilhelm Wolf
  • nach 1945: Fertigung von Ausweichprodukten wie Türschlösser und Mohnmühlen
  • 1947: Jagdwaffen dürfen wieder produziert werden (ausschließlich Einlaufflinten und Doppelflinten)
  • 1948: die Firma erhöht ihre Mitarbeiterzahl auf 50
  • 1949: A. W. Wolf läßt die Doppelflinte »Modell 1950« patentieren und verkauft sie in großen Stückzahlen ins Ausland
  • 1956: Genehmignung des Antrages auf Erweiterung des Sortiments
  • 1960: die Firma muß aus politischen Gründen eine staatliche Beteiligung aufnehmen
  • 1965: nach dem Abscheiden des Firmengründers übernimmt sein Sohn Walter Wolf die Firma
  • 1972: die Firma wird ganz vom Staat übernommen
  • 1978: nach dem Abscheiden von Walter Wolf übernimmt Gerhard Linß die Firmenleitung
  • 1990: Reprivatisierung der Firma durch die Enkelin des Gründers (Christel Linß geb. Wolf) und deren Mann
  • 1995: Umzug der Firma in den Suhler Schwarzwasserweg
  • 2008: 100-jähriges Firmenjubiläum

Unsere ausführliche Firmengeschichte finden Sie in userem Jubiläumsprospekt!